Island lässt sich kaum beschreiben – man muss dieses Land mit eignen Augen und all seinen Facetten sehen. Bei einer Island Rundreise seht ihr schwarze Strände, Vulkane, Geysire atemberaubende Natur und habt das Gefühl am schönsten Ende der Welt zu sein. An einem Ende der Insel ist alles von einem grünen Moosteppich bedeckt, am anderen befindet sich eine Eislandschaft, die manche vielleicht aus Game of Thrones kennen, denn dort wurden fast alle Szenen nördlich der Mauer gedreht. Island ist allgemein für alle GoT-Fans eine coole Möglichkeit verschiedenste Drehorte zu besichtigen.

Auf unserem Trip sind wir in 9 Tagen, auf der sogenannten Ringstraße, einmal um die komplette Insel gefahren und haben vorher Unterkünfte gebucht, die grobe Fixpunkte für unsere Reise waren. Generell sollte man seine Reise nach Island vorher gut planen und sich bewusst sein, dass das Leben dort sehr viel teurer ist als in Deutschland. Mit einem kleinen Budget sollte man sich auf jeden Fall selbst verpflegen und auch bei der Wahl der Lebensmittel auf die verschiedenen Preise achten. Aber wenn man auch nur ein bisschen was für Natur übrig hat wird Island einen auf keinen Fall enttäuschen, man sollte allerdings auch nicht erwarten einen schicken Wellness-Urlaub zu machen.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich, trotz einiger kleiner Probleme, jedem empfehlen einmal nach Island zu reisen – The Hype is real.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/seljalandsfoss-wasserfall-gew%C3%A4sser-3241402/

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.