Hilfe! Es weihnachtet sehr …

Weihnachten rückt immer näher: Das heißt selbstgebackene Plätzchen, Weihnachtsmusik, glitzernde Dekorationen, liebevoll verpackte Geschenke – es sind die vielen kleinen Dinge, die der Weihnachtszeit ihren Zauber verleihen.

Jedoch kennen wir alle das „Es-ist-drei-Tage-vor-Weihnachten-und-mir-fehlen-die-Geschenke“-Gefühl. Um das zu vermeiden, erfahrt ihr nun kleine Tipps und Tricks, wie man die Adventszeit ganz entspannt und ohne jegliche Hektik genießen kann.

Was darf an Weihnachten nicht fehlen? Natürlich die Geschenke! So schön es auch ist an Weihnachten Geschenke zu bekommen und  zu verschenken, so kann das auch ziemlich schnell zu einem großen Problem werden, weil noch tausend andere Dinge zu erledigen sind. Alle Jahre wieder geraten wir kurz vor Weihnachten in Stress, weil wir unter Druck die letzten Geschenke für unsere Liebsten besorgen müssen. Doch wer durch den Advent rennt und nicht früh genug anfängt zu suchen, der übersieht schnell den Glanz dieser Zeit.

 

Der frühe Vogel …

Nur wer früh genug anfängt zu suchen, wird auch fündig. Der größte Stress lauert beim Geschenkekauf. Aufmerksame bekommen schon während des Jahres mit, was die anderen wollen. Falls du das verpasst hast, kannst du dich in den Würzburger Kaufhäusern inspirieren lassen, dort findest du garantiert für jeden das passende Geschenk. Ob Gutscheine für die Mama, süße Düfte für die beste Freundin, Bücher für den Vater oder doch Spielzeuge für die kleinen Geschwister. Für jeden ist etwas dabei. Warum es ein Vorteil ist schon frühzeitig nach Geschenken zu suchen? Man erspart sich das Gerenne kurz vor Weihnachten und vermeidet somit auch die langen Warteschlangen an den Kassen. Außerdem, wie sagt man schön – Zeit ist Geld! Je eher du anfängst zu suchen und zu kaufen, desto günstiger kann das Geschenk sein.

 

Es kommt von Herzen

Der Preis ist nicht entscheidend! Jeder freut sich über Geschenke die von Herzen kommen. Wer sich Gedanken macht, findet auch das Richtige. Wie wäre es denn mit selbstgemachten Geschenken wie z. B. ein Adventskalender mit 24 kleinen Geschenkideen, anstatt nur ein großes Geschenk an Heilig Abend. Denn so hat man für jeden Tag eine kleine Freude. Man könnte auch einen gemeinsamen Kinobesuch, mit Liebe gebackene Plätzchen in hübsch verpackten Tüten oder einen Massagegutschein verschenken. Des Weiteren sind Wellnesstage zu zweit, Konzertbesuche, ein Kochabend und Glückskekse mit individuellen Texten auch mögliche Ideen.

 

Für die Bequemen

Für die ganz bequemen unter euch ist der Onlinehandel die beste Option um Präsente zu besorgen. Das Internet bietet eine riesen Auswahl von den unterschiedlichsten Anbietern. Auf Amazon werdet ihr sicher für jeden fündig, vom Buch über Kuschelsocken bis hin zu Elektrogeräten. Für Kleidung bieten sich die bekannten Seiten wie Zalando oder Asos an. Wer in der Stadt nichts findet, kann sich auf die Suche begeben und sich auf Onlineseiten inspirieren lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.